Meinem Vater gewidmet

Ivo Fanciullini, Mayor of San Gimignano between 1955 and 1972

Ivo Fanciullini

Der landwirtschaftliche Betrieb Casanova di Pescille wurde von meinem Vater Ivo Fanciullini gegründet, der von 1955 bis 1972 Bürgermeister in San Gimignano war. Er hatte das Amt des Bürgermeisters als junger Mann übernommen, gerade 10 Jahre nach Kriegsende. Mit Ivo Fanciullini begann eine neue Phase im Leben San Gimignanos: die des Kampfes zur Verteidigung der Demokratie und der Programme für den Wirtschaftsaufschwung der Stadt.

Ivo Fanciullini hat es über viele Jahre hin gewußt, den neuen Bedürfnissen der Stadt zu begegnen, indem er dem Engagement für die Entwicklung zweier grundlegender Sektoren unserer Wirtschaft Ausdruck und Schwung verliehen hat: der Landwirtschaft, die durch die Krise und die Abwanderung der Halbpächter am Ende war; dem Tourismus, noch weit davon entfernt, seine Leistungsfähigkeit zu enthüllen.

Er hatte zu jener Gruppe junger Menschen gehört, die aus den harten Jahren des Widerstands und des Kampfes gegen den Faschismus den Drang mitgebracht hatten, ihr Leben der politischen und gewerkschaftlichen Arbeit und der Verwaltung des Staats zu widmen. Er hatte eine "Lebenswahl" getroffen, die zu jener Zeit Opfer und Verzicht nicht nur persönlicher Art sondern auch für die Familie bedeutete. Mit nur 46 Jahren schied er aus dem Amt aus, als er die Zeit für reif ansah, frischeren und jüngeren Energien Platz zu machen.

1986 erwarb er Casanova di Pescille, das er nach einer sorgfältigen Restaurierung in eines der schönsten Bauernhäuser für "Agriturismus" von San Gimignano verwandelte.

April 2015, Bürgermeister Giacomo Bassi im Namen der Bürger von San Gimignano ist ein Weg, um meinen Vater genannt.

Roberto Fanciullini